Schreibe mir! hallo@trackingninja.de

5 Gründe, warum es sich lohnt in Website Tracking zu investieren.

Jeder sollte die fünf Gründe kennen, warum es sich lohnt in das Tracking der Website zu investieren. Warum macht es Sinn, was benötigt man und welche Schritte sind notwendig um loslegen zu können?

1. Grundlegende Infos erhalten: Wissen was auf der webseite passiert

Durch die Verwendung eines Analysetools auf der Webseite, lassen sich erste Einblicke über die Nutzung erhalten. Dabei ist es nicht zwingend notwendig gleich alle Register zu ziehen.
Das bedeutet, dass das Sammeln der Basisdaten bereits viele Aha-Erlebnisse bei Ihnen hervorrufen wird.
Grundvoraussetzung sollte aber dann auch sein, dass diese Daten zur weiteren Analyse genutzt werden.

Was lässt sich beantworten?

Ein Auszug an Fragen, die sich durch Website Tracking beantworten lassen.

  • Wie kam der Nutzer auf meine Webseite?
  • Anzahl der Seitenaufrufe (Pageviews)?
  • Ist es ein wiederkehrender Besucher oder ein neuer Besucher?
  • Wie viel Zeit verbringt ein Nutzer auf meiner Seite?

2. In echtzeit auf Trends und Probleme reagieren

Oft ist es schwierig die Trends oder das Nutzerverhalten auf der eigenen Webseite vorauszusehen.
Bei neuen Implementierungen oder nach einer Änderung am Design kann man, mit den gängigen Analysetools wie Matomo oder Google Analytics, in Echtzeit die Auswirkungen einsehen.
Auch lassen sich Einflüsse von Social Media Veröffentlichungen oder einer News auf Ihrer Seite sofort erkennen.
Bei Bedarf kann dann der Betreiber notwendige Optimierungen umgehend umsetzen.

3. Die Performance der Webseite lässt sich analysieren

Wie zuvor schon erwähnt lassen sich Trends und Ausbrüche, egal ob positiv oder negativ, erkennen.
Zum Beispiel geben Ladezeitenberichte Hinweise wie es um die technische Performance Ihrer Seite steht. Lange Ladezeiten oder einen langsamen Server mag niemand. Wenn alles auf Anschlag arbeitet aber der Nutzer trotzdem eine gefühlte Ewigkeit einen weißen Bildschirm betrachtet, bevor er Seiteninhalt geliefert bekommt, lässt sich das herausfinden.

Webseitenreporting kann man auch für die Optimierung der Nutzerzufriedenheit verwenden

Trackingninja

4. Webseitentracking kann die Usabillity ihrer Homepage verbessern

Mit den richtigen Trackingmaßnahmen erhält man Rückmeldung bei Fehler oder bekommt Einsicht auf Probleme, die auf der Webseite oder beim Nutzer vorkommen können.

Einige Beispiele:

  • Fehler im JavaScript
  • Der Checkout Prozess läuft nicht reibungslos, der Kaufvorgang wird abgebrochen
  • Die Suchergebnisse liefern nicht die gewünschten Resultate für die Besucher
  • Die Navigation Ihrer Homepage ist schwer zu bedienen oder nicht passend angeordnet

Ein unzufriedener Nutzer schließt den Browser bevor er seine eigentliche Absicht, z.B. ein Formular ausgefüllt oder den Kauf abgeschlossen hat.
Lassen Sie sich alarmieren wenn Handlungsbedarf besteht und prüfen Sie mit automatisierten Reports ob Fehler aufgetreten sind.

Sind Probleme aufgetreten können die gesammelten Daten dazu verwendet werden um diese zu beheben.

5. Den digitalen Kunden besser kennen lernen – passende personas definieren

Sie haben Marktforschung betrieben und Personas erstellt.
Dabei haben Sie all Ihr Wissen zusammen getragen und bereits bekannte Daten über Ihre Kunden durchleuchtet.
Anhand davon planen Sie Online-Kampagnen und wollen Werbung im Internet schalten.

Den richtigen Kunden finden…

Mit der Analyse Ihrer Webseitdaten gibt es Möglichkeiten bevölkerungsstatische Merkmale (auch demographics genannt) herauszufinden.
Nutzen Sie diese Option und fügen diese Informationen zu Ihren Personas hinzu.
Es erleichtert Ihnen die Auswahl der Werbemöglichkeiten und das Bestimmen von möglichen Zielgruppen.

Was sind nun die ersten Schritte, um auf der eigenen Internetseite Tracking zu betreiben?

Generell gilt es zuerst ein Analysetool wie Matomo oder Google Analytics auf Ihrer Webseite einzubinden. Im Anschluss beginnen Sie umgehend damit die Daten zu sammeln und können bald darauf mit der Analyse erste Erkenntnisse erhalten.
Aber welches Tool ist das Richtige für Sie?
Des hängt ganz von den geltenden Voraussetzungen und dem zu nutzenden Umfang ab.
Ich kann Ihnen dabei helfen das richtige Web Analytics Tool zu finden.
Sprechen Sie mich an.

Media-Engineer, Web Analytics & Vinyllover. Vater einer reizenden Tochter, fährt gerne Skateboard und praktiziert Yoga.

Post a Comment